Bilderrahmen Shop

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten im Rahmenwerk

Alte Holz-Bilderrahmen wiederverwenden

Ein guter Einrahmer repariert auch gelieferte Alt-Bilderrahmen, wenn er nicht zuviel mit Neu-Einrahmungen beschäftigt ist. Natürlich ist Herkommen, Qualität und Zustand der Rahmen, die ein Einrahmer im Lauf eines Jahres zum Reparieren und Umrahmen auf den Tisch bekommt, sehr unterschiedlich. Alte Holzrahmen, die "aus dem Leim" gegangen sind -wo also die Gehrungen offen sind- lassen sich in aller Regel gut nachleimen und mit einer speziellen Metallklammer sichern, die dem Einrahmungsfachbetrieb heute in aller Regel zu Verfügung steht. Mit etwas Füllstoff und Retuschen hier und da lassen sich die Holzbilderrahmen in passablen Zustand zurückversetzen, am liebsten nach dem Motto: alte Rahmen sollen alt aber nicht kaputt aussehen. Ein auf der Hand liegender Effekt der Verwendung von Altrahmen ist natürlich: Ressourcen schonen, Entsorgungsenergie sparen, Authentizität bewahren. Es spricht also vieles für die Wiederverwendung alter Rahmen und ganz besonders dann, wenn es darum geht, dass Omas Bilder bewahrt werden sollen, also Rahmen und Rahmungsgut vom Ursprung her schon zusammengehören. Es gibt immer wieder natürlich -besonders fein verzierte- Holzbilderrahmen, bei denen es sich lohnt, etwas mehr Aufwand zu betreiben und man im Verhältnis zum Neuherstellungspreis immer noch spart - und eben das gute alte Rahmenstück erhält. Gemeint sind zum Beispiel Original Barockrahmen und alles, was echt-vergoldet ist. Hier können Einrahmungsbetriebe beraten und helfen, bei denen Rahmen- oder Leistenvergolder arbeiten, wie zum Beispiel bei Werkladenrahmen in Köln, der als Vergolderbetrieb sogar in die Handwerksrolle eingetragen ist. Fehlstellen im alten Vergolderrahmen können nachgrundiert und oft fast unsichtbar neu vergoldet werden, fehlende Verzierungen modelliert der gute Einrahmungsbetrieb nach. In aller Regel lohnt es sich jedenfals, den Rahmenfachmann aufzusuchen. Und neben der Qualität der Holzrahmen-Überarbeitung spielen ja auch noch die konservatorisch einwandfreie Wiedereinrahmung und die Bilderglasfrage eine Rolle. Diesen Themen widmen wir weitere entsprechende Aufsätzchen.


Alter Holzrahmen mit offener Gehrung

Barockrahmen mit offener Gehrung

Gehrung mit fehlendem Ornament

Abgebrochene Verzierung

Bilderrahmenleiste mit abgesplitterter Oberfläche

Zurück

Fotoportale für: Köln - Düsseldorf - Berlin - Bonn - Hamburg ·