Bilderrahmen Shop

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten im Rahmenwerk

Bilderrahmen selber basteln Teil I: Zuschnitt

Ich frage meine Schreiner: "was würdet Ihr einem Laien raten, wenn er einen Rahmen aus Holz selber zuschneiden möchte?" und bekomme als lapidare Antwort allseitig "er soll die Finger davonlassen" und erst allmählich nach beharrlichem Bestehen auf meiner Frage kommt die eine und andere Antwort. Erstmal müsste der Bilderrahmen Bastler ja eine Säge haben. Guter Tipp, wohl wahr und weites Feld. Und vorausgesetzt, der Bastler kauft sich die Bilderrahmen Leiste als Stangenware bei seinem Baumarkt, seinem Einrahmer oder auch einem Künstlerbedarf (denn die Möglichkeiten, eine Bilderleiste selbst zu fräsen und zu hobeln dürfte nur die gut ausgerüstete Schreinerei haben -und die braucht wiederum sicher keine Basteltips...). Die Bilderleisten liegen traditionell meist in fixen 300cm Längen, im Zweifel ist der Lieferant aber sicher bereit, die Bilderleisten grob abzulängen, wie wir sagen auf stumpfe Stücke, um dem Bilderrahmen Bastler den Transport und das handling beim Zuschnitt zu erleichtern - kurze Stücke passen auch in den Bastelkeller und wackeln beim Zuschnitt nicht so, wie ein Dreimeterstück. Beim Bilderleistenkauf sollte sich der Bilderrahmen Freund unbedingt die Zeit nehmen und seine erwählte Bilderrahmen Leiste sorgfältig prüfen, dass sie weder einen starken Bogen hat noch verdreht ist, anderenfalls lassen sich die Bilderrahmen Gehrungen nicht stufenfrei zusammensetzen(bei verdrehten Leisten) oder der Gehrungszuschnitt weicht im Winkel ab und lässt sich nicht mehr passgenau ohne Lücke verleimen (runde Leisten). Natürlich (und in diesem Wort steckt schon die ganze Erkenntnis) wird eine Holz Bilderleiste immer etwas "Leben" haben, also nicht so gerade liegen wie etwa ein Aluminiumprofil, eben weil sie ein Naturprodukt ist. Insofern wird man gelegentlich mit gewissen Toleranzen leben müssen. Sollte eine Bilderrahmen Leiste also einmal doch etwas gebogen sein, so sollte der Bilderrahmen Bastler darauf achten, dass ein "Bauch" oder auch Bäuchlein, den die krumme Leiste hat, nach innen, also zu Bilderrahmen Mitte hinzeigt und nicht nach aussen: Eine Innenwölbung lässt sich später noch mit ggfs. einem eingelegten Bilderglas geradedrücken, bei einer Aussenbiegung verliert möglicherweise das Bilderglas seine Auflagefläche im Rahmen. Für den Bilderrahmen Zuschnitt wäre da zunächst die wohl einfachste Variante, mit der sich ein noch brauchbarer Bilderrahmen zuschneiden liesse: die Gehrungslade, Gehrungslade mit Feinsägeverbunden mit einer Feinsäge. Hierbei gibt es -neben dem eher doch rauhen Schnitt immer auch Probelme bei der Massgenauigkeit, da die Führungen der Säge in der Gehrungslade eher grob ist und jede Menge Platz lässt für ein veritables Gewackel. Dazu gibt es keinen Massanschlag, das heisst der Bilderrahmen Bastler muss jeden Bilderrahmen Schenkel sehr genau ausmessen und am besten für den Zuschnitt mit einem feinen Bleistiftstrich markieren. Und er muss sich dann noch vorm Beginnen mit sich einigen, ob er jeweils den Markierungsstrich beim sägen wegschneidet oder davor bleibt. Eine von Schenkel zu Schenkel wechselnde diesbezügliche Schneidephilosopie führt da zu weiteren Ungenauigkeiten. Bilderleiste mit Falz und StegZu beachten ist hier noch, dass die Bilderleisten Länge ja auf der Rahmen Aussenseite oben markiert wird, der Bilderrahmen aber in den meisten Fällen nach dem Glasmass (also innen) berechnet wird. Der Bilderrahmen Bastler muss also vor dem Markieren der Bilderleiste noch umrechnen, ein Beispiel: Der Bilderrahmen soll ein Glasmass haben von sagen wir 60x80cm. Das zu schneidende Mass (der Einrahmer nennt das "Falzmass") wäre dann 60,2x80,2 cm, weil das Glas ja im Rahmen auch noch etwas Luft braucht, um locker hineinzupassen. Das Mass, das angezeichnet werden muss, ergibt sich nun aus dem Falzmass plus zweimal (also für jede Seite) die Stegbreite. In Fall meiner Musterleiste ist der Steg 1,3cm breit, mein angezeichnetes Mass für meinen kurzen Schenkel wäre also 60,2cm plus 2x1,3cm gleich 62,8cm, entsprechend für den langen Schenkel 82,8cm.
BügelsägeAuf der Skala der Handsägen auf zweiter Position folgt nun die fest mit einer soliden Anlage verbundene Bügelsäge. Die Säge lässt sich je nach Rechts- oder Linksschnitt schwenken und rastet in der Position ein. Es lassen sich durchaus schon Bilderrahmen Serien fertigen, der findige Bastler wird die vorhandene Schneide-Anlage mit einem eigenen Massanschlag versehen und dann recht komfortabel arbeiten können. Der Nachteil, den die Handsägen mitbringen, der des vergleichsweise rauhen Schnittes, bleibt aber auch dieser Säge eigen. Im übrigen wird sie -nicht zuletzt deswegen- am ehesten noch auf dem Flohmarkt zu finden sein. Immerhin hat sie aber gegenüber den kleinen Kappsägen,Bilderleiste mit Falz und Steg wie sie in Baumärkten für wenig Geld angeboten werden, den Vorteil einer langen und beidseitigen "Anlage", die auch dem Verwackeln vorbeugt. Das abgebildete Minimodell einer Kappsäge hat schon eine fingerschonende Zwinge zum Einspannen zum Beispiel eben der Bilderleiste. Auch mit dem mitgelieferten Allround Sägeblatt kann ein vergleichsweise glatter Sägeschnitt erzielt werden. Bleibt das Anzeichnen der Bilderrahmen Längen mit Bleistiftstrich ähnlich dem Vorgehen bei den Handsägen.

Bilderleiste mit Falz und StegDer professionelle Einrahmer arbeitet mit grossen Kappsägen, die gute Schneideanlagen zur Führung der Bilderleisten und Massanschläge haben oder gar mit Doppelgehrungssägen (auch Klinkschnittsägen genannt).Bilderleiste mit Falz und Steg In diesen Maschienen laufen zwei Sägen und schneiden entsprechend aus der Bilderleiste jeweils mit einem Schnitt eine rechte und eine linke Gehrungsseite. Damit lässt sich entsprechend schnell und komfortabel ein Bilderrahmen zuschneiden und tatsächlich ist natürlich der Bilderleistenzuschnitt durch den Rahmenprofi eine echte Alternative für den etwas weniger ambitionierten Rahmenbastler, der sich auf den nicht-maschinellen Teil des Bilderrahmen Bauens beschränken will. Weiter geht es in der nächstem Woche mit "Bilderrahmen zusammensetzen"





Zurück

Fotoportale für: Köln - Düsseldorf - Berlin - Bonn - Hamburg ·