Bilderrahmen Shop

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten im Rahmenwerk

Bilderrahmen richtig im Raum aufhängen

Die Schwierigkeit, generelle Regeln für das "richtige" Aufhängen von Bildern und Rahmen im Raum zu nennen beginnt schon dabei, dass es fast beliebig viele verschiedene Arten von Räumen geben mag. Große Galerieräume werden im bezug auf das Hängen von Bilderrahmenserien anders "funktionieren" als eine Küche, in der ein Stilleben platziert werden soll. Und das ganze wieder anders, wenn die Galerie-Räume einzelne Grossbilder, die Küche aber eine kleine Fotoserie aufnehmen soll. Die Bilddarstellung selbst wiederum -Fragen von Farbstärke, Gestaltgrößen, Transparenz, Liniendicken etc.etc.- spielt eine kaum zu quantifizierende Rolle und jeder erfahrene Bilderrahmen-Aufhänger wird wissen, dass das Finden des richtigen Bilderrhytmus oft von nur wenigen Zentimetern Rahmenverschiebung nach rechts oder links abhängt. Desweiteren spielt eine Rolle, ob man die Exponate eher im Sitzen, im Stehen oder eher mal so und mal so betrachten wird; ob Möbel den optischen Zugang zum gerahmten Bild verstellen, ob man einen Lieblingssessel hat, aus dem man das geliebte Bildobjekt betrachten will. Es scheint eigentlich nur zwei eiserne Regeln zu geben: Setzen Sie Ihre gerahmten oder ungerahmten Bilder niemals dem direkten Sonnenlicht aus (einfache, wiederbeschaffbare Drucke können vielleicht die Ausnahme bilden). Aber vor allem:nehmen Sie sich richtig viel Zeit, um die richtige Position Ihrer Bilderrahmen in Ihren Räumen zu finden (hier kann diesen Entwicklungsprozess sicher immer ein Bilderschienensystem erleichtern). Lassen Sie bis zu einer endgültigen Entscheidung ruhig Tage oder Wochen vergehen. Prüfen Sie Ihre Entscheidung auch unter verschiedenen Tageslichtverhältnissen.

Zurück

Fotoportale für: Köln - Düsseldorf - Berlin - Bonn - Hamburg ·