Bilderrahmen Shop
E-Mail
Passwort


Passwort vergessen?

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten im Rahmenwerk

Newsletter-Anmeldung

E-Mail 

Facebook-Button

Bilderserien interessant im Bilderrahmen präsentieren

Als Künstler, Galerist oder natürlich auch als Bilderrahmer hat man es häufig mit Bilderserien zu tun, wo ein Thema in verschiedenen Bilddimensionen thematisch beleuchtet wird. Zunächst ist es natürlich naheliegend, diesem einen Themenbereich einen einheitlichen Bilderrrahmen zu geben und ein einheitliches Passepartout. Das gibt Ruhe in der Präsentation und lässt die Kunstobjekte eher für sich selbst stehen und sprechen, die Einrahmung tritt eher in den Hintergrund, wird ein Rahmendurchschnitt. Natürlich aber setzen einzelne Fotos in Fotoserien und spezielle Zeichnungen in einem Zeichnungskonvolut besondere Aktzente, mag das in Gestaltgrösse, Farbgebung oder Brüchen im Themenbezug des Bildes liegen. Diese Besonderheiten können auch durch Bilderrahmen und Passepartout unterstützt und unterstrichen werden. Denkbar ist etwa, dass man eine Serie gleicher neutraler Holzrahmen hat und beispielsweise einen roten Rahmen "einschmuggelt". Oder ein einzelnes farbiges Passepartout oder gleich ein paar mehr. Man schafft einen optischen Stolperstein. Das kann "dick aufgetragen" wirken, im einzelfall einen Bildersinn aber auch dramatisch unterstreichen. Genauso denkbar sind Gruppierungen bei der Zuordnung von Rahmen und Bild. Verschiedene Rahmenmaterialien wie Alurahmen und Holzrahmen für ein gleiches Bildthema -passend zu besonderen Eigenarten der Bildsprache oder des zelebrierten Themas- nebeneinandersetzen. Oder Steigerungen in der Bilderrahmensprache: Unterschiedliche Farbstärken der Bildsprache können durch korrespondierende Farbverläufe bei der Rahmenauswahl begleitet werden, das am besten dann unter Beibehaltung eines einzigen gleichen Bilderleistenprofils. Das gleiche kann man analog -bei einem gleichbleibenden Rahmen oder auch da korrespondierend- auch mit dem Passepartout durchexerzieren. Selbstverständlich ist es -ganz zuendegedacht- auch eine konsequente Möglichkeit, den Zugang zur Einheitlichkeit der Bildserie bewusst durch immer jeweils deutlich andere Bilder-Rahmen zu verstellen. Das macht im Umkehrschluss das Suchen nach der Einheit in der Foto- Zeichnungs- oder Gemäldeserie wieder besonders spannend.

Zurück

Fotoportale für: Köln - Düsseldorf - Berlin - Bonn - Hamburg ·