Bilderrahmen Shop

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten im Rahmenwerk

Holzwechselrahmen für den Dauerbetrieb

Künstler, Galerien und Museen kennen das Problem nur zu gut: Holzwechselrahmen werden von Bilderrahmen unkundigen Mitarbeitern einhändig in den Rahmenmitten gehalten und transportiert, wodurch die Bilderleiste sich vom Rahmeninnenleben wegbiegt und beim Loslassen des Rahmens möglicherweise Passepartout, Rahmenrückwand oder Bilderglas gequetscht und eventuell beschädigt werden. Oder die betroffene Leiste des Bilderahmens bleibt nachhaltig krumm (wobei der Einrahmungs Fachmann natürlich auch sagen muss, dass Bilderleisten sich bei Holzwechselrahmen auch ohne groben Umgang gelegentlich verbiegen, je nach Rahmen Umfeld, Witterung und Klimatisierung, denn auch das Bilderrahmen Holz selbst, als Naturstoff mit inneren Spannungen und Strukturen versehen, "arbeitet"). Und das Problem kann auch schon bei mitelgrossen Holzwechselrahmen auftauchen, von grossen Bilderrahmen über sagen wir Rahmenformat von 70x100cm hinaus ganz zu schweigen. Die Bilderrahmen Spezialisten von Roggenkamp erfanden darum schon vor fast einem viertel Jahrhundert eine raffinierte Kombination von Holzwechselrahmen und Alurahmen holzrahmen von roggenkamp mit Alueinlage. Sie nutzen den Vorteil, den Aluwechselrahmen in Form der einrastenden Rahmen Schwenkfedern mitbringen, indem sie in ihre Holz Wechselrahmen ein entsprechendes Alu Profil einbringen. Gleichzeitig hat der Bilderrahmen Bauer Roggenkamp die Bilderrahmen Leiste mit 23 mm Breite bei einer Höhe des Bilderleistenprofils von 32mm von vorn herein recht üppig ausgelegt, was eine gute Stabilität der Wechselrahmen auch bis zu grösseren Rahmen Formaten hin gewährleistet. Der Nachteil dieser Roggenkamp Bilderrahmen Strategie liegt auf der Hand: besonders für mittlere und natürlich kleine Rahmenfornate (Roggenkamp Profil H gibt es schon ab einem Bilderglas Mass von 21x29,7 = DIN A4) kann die Bilderrahmen Leiste optisch schnell einmal etwas schwer wirken - was natürlich vom Künstler, Museum oder Ausstellungs Kurator auch genau so gewollt sein kann. Für Rahmen Freunde, die es gern etwas filigraner haben wollen, kommt nun der Holzwechselrahmen "15/32" des renommierten Wechselrahmen Herstellers Deha ins Spiel. Mit 15 mm Bilderleisten Breite bringt der denn rund 35% also gut ein Drittel weniger Rahmen "Masse" mit und so kann der Künstler oder Einrahmer auch mittelgrosse und richtig grosse Bilderrahmen (Deha baut diese Holzrahmen bis zu einem Glas Mass von 100x140cm als Rahmenstandard, millimetergenau aber auch jede technisch umsetzbare andere Rahmengrösse) optisch feiner präsentieren. holzrahmen von roggenkamp mit Alueinlage
Im übrigen ist die Frage, wer Vater oder Mutter dieser pfiffigen Wechselrahmen Erfindung ist offen, nimmt doch der Bilderrahmen Hersteller Deha für sich in Anspruch, die Rahmen Kombination Holzrahmen mit Aluleisten Einlage gleichzeitig mit dem Wechselrahmen Produzenten Roggenkamp entwickelt zu haben. Wie dem auch sei, den Vorteil hat in jedem Fall der Rahmenkunde, ob schmale Deha 15/32 Bílderleiste oder breitere solide Wechselrahmen Roggenkamp Profil H: in jedem Fall kann er sich den stabilisierenden Einlegerahmen sparen, den der Einrahmer sonst einfügen müsste. Dem gegenüber haben die Holzwechselrahmen Deha 15/32 und Roggenkamp Profil H den weiteren Platzvorteil, dass sie schneller wechselbar sind.

Zurück

Fotoportale für: Köln - Düsseldorf - Berlin - Bonn - Hamburg ·