Bilderrahmen Shop
E-Mail
Passwort


Passwort vergessen?

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Zahlungsarten im Rahmenwerk

Newsletter-Anmeldung

E-Mail 

Facebook-Button

Rohe Holz-Bilderrahmen

Die einfachsten Oberflächen bei Bilderrahmen aus Holz sind naturgemäss die naturbelassenen, rohen. Sie werden gern für das Einrahmen moderner Kunst genommen, im gleichen Atemzug aber auch für Kinderbilder oder, wenn Rohholz das Wohnumfeld bestimmt und natürlich auch, wenn die Bilder-Rahmen von eigener Künstlerhand noch weiterverarbeitet, also zum Beispiel lasiert, geschlämmt oder auch nur geölt und gewachst werden sollen. Von diesen einfachen Holzrahmenoberflächen wieder die einfachsten sind die aus schnellwachsenden Tropenhölzern wie Ayous oder Abachi. Sie sind in der Regel die preiswertesten Bilderrahmenhölzer, weshalb sie -und das mag mancher Umweltfreund bedauern- auch noch nicht aus dem Bilderrahmengeschäft wegzudenken sind. Rahmenwerk + Werkladen sind engagiert bei der Suche nach verträglicheren Alternativen und fertigt zum Beispiel eigene Ahorn-, Eiche-, Buche- oder Pappel-Leisten weitgehend aus FSC-zertifizierten Beständen. Die genannten Exoten-Hölzer zeichnen sich aus durch eine kaum wahrnehmbare Rahmenmaserung, was von vielen Künstlern begrüsst wird. Als weniger schön wird die geringe Härte dieser Bilderrahmen-Hölzer empfunden. Sehr beliebt für die Einrahmung mit naturbelassenen Hölzern ist zur Zeit Ahorn, ein lichtes Holz mit einer als sehr angenehm empfundenen leichten Maserung. Es wird dementsprechend im Rahmenwerk-Online-Shop auch von den Marken Werkladen, Halbe und Roggenkamp angeboten. Ein möglicherweise schöner Rahmenkompromiss ist der Asperahmen bei unserem Bonn Bilderrahmen. Aspe ist ein Pappelholz, sehr schön hell und ganz leicht gemasert.

Zurück

Fotoportale für: Köln - Düsseldorf - Berlin - Bonn - Hamburg ·